oqqa.de
Gedichte von Wolfgang Appell
 

 
 
Die Tangente
 
Als ich dich sah vorüber gehn
auf deinen schlanken Beinen,
war’s en passant um mich gescheh'n,
ich wünscht’, sie wär’n bei meinen.
 
Ich hatt’ dich aus der Ferne gern,
denn du warst nur Passante.
Ich will's dir gerne heut beschwör’n,
dass meine Brunst entbrannte.
 
Ich war verliebt in deinen Schritt,
bat dich sei mir Tangente.
Du brachtest Cuffs und Peitsche mit,
 
gefesselt meine Hände.
An diesem Abend ich erkannte,
in Wirklichkeit warst du Sekante.
 
Hochzeitsbilder,
die sich von der Masse unterscheiden, dafür setzt Lisa Feldmann Kreativität,
Natürlichkeit und eine ausdrucksstarke Bildsprache ein.
www.just-married-foto.de
 
 
 

 
   
Free counter and web stats