oqqa.de
Gedichte von Wolfgang Appell
 

 
 
Gailtaler Abend
 
Wenn das Licht in kalknen Gipfeln siecht,
und Dämmerung heimlich durch Gräser kriecht,
denk' ich umwölkt beim welschen Weine:
"Schau her! Der Urlaubstag lässt mich alleine."
 
Jetzt aus dem Dache fledern, flattern
samten die Harpien der Nacht.
Der Wiesenschreck beginnt zu tattern
und Falter werden umgebracht.
 
Der Schrecken streicht und geiget
im Kerzenschein, so wunderbar,
und aus den Wiesen steiget
 
folgsam die Falterschar.
Trunkengeil, voll Pheromon,
verbrennt sie dann auf dem Balkon.
 
Hochzeitsbilder,
die sich von der Masse unterscheiden, dafür setzt Lisa Feldmann Kreativität,
Natürlichkeit und eine ausdrucksstarke Bildsprache ein.
www.just-married-foto.de
 
 
 

 
   
Free counter and web stats